"Gesundes Bauen, Arbeiten und Wohnen"

Der gute Tipp - "Empfohlen von baubiologie.management und biobaustoffe.at"

Unter diesem Titel präsentieren wir empfehlenswerte biologische Baustoffe, Referenzprojekte und Tipps für umweltbewusste Bauherren und Bauträger. Es sind ausschließlich Produkte, die vom WEB-Portal www.biobaustoffe.at (und international) und Baubiologen empfohlen, und Dienstleister, die von der BBM "unter die Lupe genommen" werden, bevor wir sie hier vorstellen.

Rat suchende Konsumenten finden somit zuverlässige Empfehlungen vor.

Dafür steht das Team der BBM.

Ein baubiologisches Pilot-Projekt

Mag. Johannes Kubelka hat mit seinem Bauprojekt ein baubiologisches Vorzeigeprojekt abgeliefert, das wir von der BBM als den neuen Standard am Bau definiert und etabliert sehen würden.

Von der Bodenschüttung bis zur Fassadenfarbe wurden hier auf Grund der Überzeugungen des Bauherren die Werte der Baubiologie in allen verwendeten Bau- und Ausbaustoffen vollinhaltlich umgesetzt.

Das Projekt zeigt, dass gesunde Bauwerke die länger halten und dabei auch noch kostengünstig auf ihre konzipierte Lebenszeit und etwaige Nachnutzung hin geplant sind, heute schon längst nicht mehr unerschwinglich sein müssen.

Mehr dazu werden wir in naher Zukunft an dieser Stelle dokumentieren.

Empfohlen von der Initiative BBM (baubiologie.management)

Wie das Gewerbe-Objekt mit privatem Wohn-bereich insgesamt zu einem aus baubiologischer Sicht empfehlenswerten Bau wurde, sehen Sie im unten stehenden Video, das kurz nach Fertig-stellung und Bezug des Hauses gedreht wurde.

Verputzen und Malen mit biologischen Produkten

Wer Wert auf nachhaltige und biologische Produkte bei seinem Bauvorhaben legt, ist in der großen Angebotsvielfalt am Markt auf Tipps angewiesen.

Nur wenige Produkte erfüllen die Kriterien der Baubiologie und sind somit als Beitrag zu gesundem Bauen, Arbeiten und Wohnen zu bewerten.

In unserem Video zeigen wir ein Putzsystem von BauMit und Farben von Keim, die zu diesen nahezu seltenen Produkten gehören, die aber wieder vermehrt nachgefragt werden.

Auch Fachbetriebe, die sich der Verarbeitung dieser Produkte widmen, sind noch rar und wir stellen diese daher gerne vor.

Durch und durch baubiologisch

Wir empfehlen Farben Kubelka:

Die biologischen Natur-Farben von Auro und Biofa sind über Naturfarben Kubelka auch über die Verkaufsstelle der BBM in Graz erhältlich:

Moserhofgasse 49 - 8010 Graz
MO-DO von 9:30 - 12:00 Uhr, FR und nachmittags auf tel. Vereinbarung unter
0664 - 140 165 5
GF Karl Kukovetz - shop ++ GmbH, karl@kukovetz.info

        

Die Zukunft: Intelligente und nachhaltige Energienutzung gehört zum baubiologisch gebauten Haus

Nach unserer Philosophie sind nachhaltige Energienutzung bis hin zur durchaus möglichen Eigenversorgung durch intelligente Haustechnik untrennbar mit baubiologischen Gebäuden zu einer Einheit verbunden zu betrachten.

DI Alfred Pichsenmeister von der Firma SIBLIK hat uns ein Beispiel präsentiert, das als eine der unterschiedlichen möglichen Lösungen darstellt, die wir empfehlen. Das Haus ist zudem nach Aspekten der Barrierefreiheit geplant und gebaut - vorausschauend auf einen möglichen Bedarf im Alter, aber auch als Komponente für Wohlfühlen durch entsprechend großzügigere Einteilung der Räumlichkeiten und Wege.

Intelligente und nachhaltige Energienutzung

Sanierung nach baubiologischen Grundsätzen ist ...

... auch heute noch möglich und vor allem sehr zu empfehlen. Es gibt ja noch genügend empfehlenswerte Produkte und immer mehr Firmen, die diese richtig verarbeiten können. Das bewerben und unterstützen wir.

Sie tun nicht nur sich persönlich etwas Gutes durch die Schaffung lebenswerter Wohlfühlräume, Sie schonen auf Dauer auch die Geldbörse, weil baubiologische empfehlenswerte Produkte gut für die Bausubstanz sind. Sie tragen auch dazu bei, z. B. Schimmelpilzentwicklung entgegen zu wirken und man fühlt sich in richtig sanierten Gebäude rundum wohler - also ist auch der Gesundheitsaspekt ein wesentliches Entscheidungskriterium, das Bauherren in ihre Überlegungen einbeziehen sollten.

Eine beispielhafte Sanierung

Wie aus einer Bauruine ein Juwel wurde, bewiesen die Benediktiner aus Admont bei der Sanierung ihres Weingutes.

Dieses Video war 2017 ein zentraler Themenschwerpunkt am Tag der Baubiologie. Unser Partner, DI Markus Zechner, Bauforscher und Diözesan-Konservator hat das Projekt sehr positiv beurteilt und stellte auch eigene Projekte vor, die unter seiner Koordination in ganz Österreich umgesetzt wurden.